GP-Logo

| Kontakt/Impressum/Datenschutzinfos | Links |

Trainerinnen & Trainer
in der Gestaltpädagogik
was ist GP
Artikel
die Trainer
Seminare
Literatur
 
Maga. Bärbel Büchel-Ceron,
(geb.1964)

AHS-Lehrerin (Deutsch, Rhetorik und Kommunikation, Persönlichkeitstraining und Selbstmanagement),
Gestaltpädagogin, Systemischer Coach, Aufstellungs-Begleiterin Öfs-zertifiziert Trainerin und Ausbildungsleiterin u.a. in den Bereichen Aufstellungsarbeit, Systemisches Coaching, Systemische Pädagogik, Lerncoaching und Lernberatung
Schülerberaterin und Betreuungslehrerin
Referentin an der Pädagogischen Hochschule und Lehrbeauftragte der Universität Wien

Tel: 0699 104 386 60
baerbelb@gmx.at

Mag. Daniel Gajdusek-Schuster, (geb. 1973)

Studium der Erziehungswissenschaften
Akademischer Sozial- und Bildungsmanager (Uni Graz)
Ausbildung zum Gestaltpädagogen (AGB),
Arbeitet selbständig als Trainer mit Methoden der Erlebnispädagogik, kreativer Gruppenarbeit und Erfahrung aus 15 Jahren Leitungstätigkeit in Gruppen sowie als Artist „Daniel Morelli“.

Tel: 0664/531 0 542
d.schuster@agb-seminare.at

Dipl. Päd. Daniel Gajdusek-Schuster

Jimmy Gut
(geb. 1961, wh. in Vorarlberg)

Psychotherapeut - System. Familientherapie
Supervisor, Coach
Lebens- und Sozialberater
S
ozialpädagoge, Gestaltpädagoge
Fachbereichsleiter für "Gestaltpädagogik" in der AGB-Akademie für Gruppe und Bildung

Zertifikat „Systemisch-integratives Gesundheitscoaching und Stressmanagement“
WISL - Wieslocher Institut für systemische Lösungen
In freier Praxis tätig.

Tel: 0664/1040178
jimmy.gut@aon.at


Maga. Margit Kühne-Eisendle
(geb. 1962)

Studium der Erziehungswissenschaften
Gestaltpädagogin, Supervisorin (ÖVS), Coach
Organisationsentwicklerin, Lebens- und Sozialberaterin
Arbeitet in freier Praxis, als Prozessbegleiterin bei Weiter- und Fortbildungen, AGB-Lehrtrainerin in Gestaltpädagogik und Pädagogische Leiterin des Master-Lehrgangs „System. Management“ von AGB und Uni for Life Graz.
Tel: 0664 264 56 01
mke@agb-vorarlberg.at, info@agb-systemisches-management.at

Mag. Esslinger
MMaga. Brie Presker, geb.1949

Direktorin der Modellschule Graz, einem privaten Realgymnasium mit gestaltpädagogischer Orientierung.
GPÖ-Lehrtrainerin, Gestaltberaterin, Supervisorin ÖVS und Coach, Projektmanagerin, Lehrbeauftrage an der Universität Graz,
Fortbildungen in Körper- und Energiearbeit

Tel. 0669 17 40 16 11
brie.presker@gmail.com

Reinhold Rabenstein, geb. 1948

Psychotherapeut (Integrative Gestalttherapie, Systemische Therapie), Supervisor (ÖVS) und Organisationsentwickler.
AGB-Lehrtrainer für Gestaltpädagogik und Systemisches Management.

Arbeitet in freier Praxis und als Referent bei Fortbildungen.

Tel. 0732/750540, 0664/5860914
r.rabenstein@agb-seminare.at


Dr. Reichl

Dr. Rene Reichel, MSc, geb.1948

Studium der Politikwissenschaft, Psychotherapeut (Integrative Gestalttherapie) und Supervisor (ÖVS).
Langjähriger Mitarbeiter im Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit der Donau-Universität Krems.

Tel. 02742/363574
rene@reichel-reichel.at



Drin. Ursula Svoboda, geb.1958

Professorin an der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz (Unterrichtswissenschaft, Persönlichkeitsentwicklung)
Psychotherapeutin, Supervisorin
Weitere Berufserfahrungen:
Lehrerin, Musik- und Tanzpädagogin (Orff-Institut),
Dozentin am Pestalozzi-Fröbel-Haus Berlin (Fachschule für Sozialpädagogik),
Leitung „Zentrum für Kindergartenpädagogik“ Salzburg
Kindergartenfachberaterin

ursula.svoboda@gmx.at


Maga. Christine Tschötschel-Gänger, geb.1952

Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin (Integrative Gestalttherapie-ÖAGG), Weiterbildungen in wissenschaftlicher Gesprächspsychotherapie und transpersonaler Selbsterfahrung
S
upervisorin (ÖVS) und Diplompädagogin.

Referentin für pädagogische- und Beratungsberufe, Schwerpunkt Sozial- und Selbstkompetenz und Burnoutprävention
Lehrauftrag für psychosoziale Beratung an der Donauuniversität Krems

tschoetschel@gmx.at


Drin. Eva Scala (21.4.1943 – 17.2.2013)

Keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist, Abschied zu nehmen - von Menschen,
Gewohnheiten, sich selbst. Irgendwann plötzlich heißt es damit umzugehen, ihn
anzunehmen und auszuhalten diesen Abschied, diesen Schmerz des Sterbens,
dieses Zusammenbrechen um neu aufzubrechen.
Erinnerungen an Eva Scala (pdf)
letztes update 31/08/18